Vorlesewettbewerb

Am Montag, den 11.12.2016 hat die Wilhelm-Busch-Schule einen Vorlesewettbewerb veranstaltet. Zuvor waren die Vorleser in klasseninternen Leserunden als Vertreter ihrer jeweiligen Klasse ermittelt worden.

Der Wettbewerb war in zwei Gruppen aufgeteilt. Zunächst haben die jüngeren Schüler vorgelesen und danach die älteren Schüler .

Die Jury bestand aus Schulleiterin Vera Wennemann, dem Leiter der Stadtbücherei Günter Nannen, die Elternvertreterin Frau Ginschel und dem Schülersprecher Senol. Diese füllte für jeden Vorleser einen Bewertungsbogen aus, der mehrere Kriterien berücksichtigte: Werden die Wörter richtig gelesen, nur erraten oder fehlerhaft gelesen? Sind die Sätze verständlich oder zu schnell, zu langsam, zu leise oder gar undeutlich vorgetragen worden? Kam der Text spannend oder langweilig, ohne Betonung oder ohne Pausen beim Publikum an?

Die Wahl der besten Vorleser fiel bei den jüngeren Schülern auf Lukas. Bei den älteren Schülern konnte Maik gewinnen.

Der Vorlesewettbewerb hat allen Teilnehmern, der Jury und den Zuhörern viel Spaß gemacht. Dazu trug auch der Vorjahresgewinner Daniel bei, der außer Konkurrenz die selbstgeschriebene Geschichte "Der Weihnachtsmann macht Urlaub" vortrug.

Wo steht was? | Termine | Datenschutz | Impressum