Reittherapie

Die "Heilpädagogische Förderung mit dem Pferd" (kurz: Reittherapie) umfasst auf der Grundlage der Heilpädagogik und Psychologie Maßnahmen zur ganzheitlichen und individuellen Förderung von Kindern und Jugendlichen über das Medium Pferd.


Bei uns wird Reittherapie für Schüler des Bereiches "Geistige Entwicklung" angeboten

Einmal in der Woche gehen wir für 2 Schulstunden reiten.

Die Therapie erfolgt in Kleingruppen (2-4 Schüler).

Nur durch eine finanzielle Unterstützung durch Sponsoren, wie z.B. die Bürgerstiftung in Bramsche, ist diese Therapieform möglich.

Gut ausgebildete Pferde und Ponys stellt uns Sandra Dietrichsen auf dem Hof Kröber in Bramsche zur Verfügung.

Individuelle Ziele der Schüler werden vorab mit den Klassenlehrern, Pädagogen und dem Therapeutenteam besprochen.

Die Reittherapie hat das Ziel, Verhaltensauffälligkeiten und Entwicklungsverzögerungen ( motorisch, emotional-sozial oder kognitiv) gezielt und ressourcenorientiert anzugehen

Dazu gehören folgende Bereiche:

- Wahrnehmung und Orientierung,

- Sozial- und Beziehungsverhalten, Interaktion in der Gruppe

- Motorik, insbesondere sensomotorische Integration:

Bewegungssteuerung und Bewegungsverhalten

- Kommunikation und Sprache

- Koordination und Kognition

- Körperschema und Körpererleben

- Konzentration und Motivation (emotionaler Antrieb)

- Selbsteinschätzung und Frustrationstoleranz

- Selbstwertgefühl "Das Pferd reagiert nicht auf das Sein (die jeweilige Behinderung),
sondern auf das Verhalten, die Art der Zuwendung!"

Aktuell

Sportivationstag

Sportivationstag

Unsere Schüler machen ihr Sportabzeichen.

Speiseplan 17. - 20.09.

Termin-Vorschau

  • 01. - 12.10. Herbstferien

  • 18.10. Gesamtkonferenz

  • 09.11. Herbstfest

  • 23.11. Elternsprechtag

zuletzt aktualisiert am:

18.09.2018

Wo steht was? | Termine | Datenschutz | Impressum