Berufsvorbereitung

Die Berufsvorbereitung findet an der Wilhelm-Busch-Schule in der Abschlussstufe (10. bis 12. Schulbesuchsjahr) statt:

Das aktuelle Konzept "Berufsorientierung" kann hier eingesehen werden.

Inhalte

  • Eltern-Info-Abend (Sept.-Okt.)

  • ständiger Austausch Eltern/Schule/Einrichtungen

  • 1. Praktikum im 10. Schulbesuchsjahr

  • 2. Praktikum im 11. Schulbesuchsjahr

  • 3. Praktikum im 12. Schulbesuchsjahr

  • Die Praktika sollen möglichst ganztägig erfolgen, um die Schüler an die längere Arbeitszeiten zu gewöhnen.

  • Zusätzliche Praktika sind möglich.

  • Ein Praktikum sollte in der "Werkstatt für behinderte Menschen" erfolgen.

  • Teilnahme am BOP (Berufsorientierungsparcour) der HS Bramsche

  • Für Schüler, für die eine Tätigkeit auf dem ersten Arbeitsmarkt möglich erscheint, gibt es drei Module der "Koordinierungsstelle Berufsorientierung":

  • 1. Potentialanlyse

  • 2. Berufsfelder kennenlernen

  • 3. Berufspraxis im Betrieb

  • Unterricht zur Arbeitswelt und verschiedenen Berufsbildern

  • Besichtigung des BIZ (Berufsinformationszentrums) und der Agentur für Arbeit

  • Anlage eines Lebensordners: mit Personalien, Berichten und Bescheinigungen

  • Wöchentlicher Berufspraxistag in den Berufsbildenden Schulen Bersenbrück in den Bereichen Holztechnik, Metalltechnik, Bautechnik oder Hauswirtschaft

  • Mitarbeit im Schulcafe

  • Berufsberatung der Agentur für Arbeit in unserer Schule (gemeinsam mit Eltern/Schülern/Lehrern)

Besichtigung/Erkundung von Institutionen

  • BIZ / Agentur für Arbeit

  • Schülerfirmen-Messe beim Landkreis

  • Berufsschule, WfbM (Werkstatt für behinderte Menschen) in Bersenbrück

  • Arche am Alfsee

  • Rathaus

  • Banken

  • Beratungsstellen

  • evtl. ein Betrieb

Training von selbstständiger Haushaltsführung

  • Kassenbücher führen

  • Einkaufen / Kochen / Bevorratung

  • Waschmaschine bedienen / Haushaltsgeräte kennenlernen

  • Selbstständige Tages- und Wochenplanung lernen

  • Programme / Fahrpläne lesen und umsetzen lernen

  • Zeitabläufe planen

  • Gemeinsame Ausflüge (Fahrten mit Bus und Bahn, Umsteigen üben)

  • Formulare kennenlernen, lesen und ausfüllen, Hilfe einholen üben

  • Tages- und Arbeitsstruktur vermitteln

Beratung der Eltern

  • Schwerbehindertenausweis

  • Bericht zum Versorgungsamt

  • Staatl. Betreuung ab 18. Lebensjahr

  • Persönliches Budget

  • Alternative Wohnformen für Schüler aufzeigen

Arbeitsmöglichkeiten nach der Schulzeit

Aktuell

Sportivationstag

Sportivationstag

Unsere Schüler machen ihr Sportabzeichen.

Speiseplan 17. - 20.09.

Termin-Vorschau

  • 01. - 12.10. Herbstferien

  • 18.10. Gesamtkonferenz

  • 09.11. Herbstfest

  • 23.11. Elternsprechtag

zuletzt aktualisiert am:

18.09.2018

Wo steht was? | Termine | Datenschutz | Impressum