Alle Schüler wieder da

Seit Montag, dem 08. Juni besuchen wieder alle unsere Schüler die Schule. Sie hatte sich schrittweise wieder für den Unterricht geöffnet - beginnend mit den älteren Schülern nach folgendem Zeitplan:

ab dem 11. Mai: die Klassen 9-12 und 9-13

ab dem 25. Mai: die Klassen 4-7, 4-9, 7-9 und 8/9

ab dem 08. Juni: die Klassen 1-4, 2-4 und 1/2 ESE

Es wird ein strenger Hygieneplan eingehalten. Die ersten Erfahrungen sind sehr positiv. Alle Schüler halten sich an die Abstands- und Hygieneregeln. Und alle freuen sich, dass sie wieder gemeinsam lernen können.

Der Eingangsbereich wurde mit Markierungen und Wegweisern versehen. In den Klassen bleiben die Türen geöffnet und es wird oft gelüftet. Die Pausen erfolgen versetzt. Außerdem werden Plexiglasscheiben genutzt. Eine allgemeine Maskenpflicht gibt es in der Schule nicht, im Taxi müssen sie aber getragen werden.

Es wird aber nicht mehr ganztägig unterrichtet, sondern nur bis zur 6. Stunde, freitags bis zur 4. Stunde. Die Klassen sind in zwei kleinere Gruppen aufgeteilt, um die Ansteckungsgefahr zu verkleinern. Das bedeutet, dass die Schüler nur jeden zweiten Tag zur Schule kommen.

Jeden zweiten Tag findet also das "Lernen zu Hause" statt. Die Schüler bekommen eine Hausaufgabe.

Einige Schüler besuchen die Schule noch nicht wieder. Für sie erfolgt das "Lernen zu Hause" täglich. Das bedeutet, dass die Schüler von ihren Lehrern mit Arbeitsmaterial versorgt werden (per Post oder über IServ). Außerdem nehmen die Lehrer regelmäßig Kontakt zu ihren Schülern auf.

Spendenaktion Wasserbett

Spendenaktion Wasserbett

Der Förderverein bittet um Spenden für ein Wasserbett.

Speiseplan 06. - 09.12.

Termin-Vorschau

  • 23.12. - 07.01. Weihnachtsferien

zuletzt aktualisiert am:

03.12.2021

Wo steht was? | Datenschutz | Impressum