Therapiehund in der Schule

An jedem Dienstag in der 5. Stunde gibt es ein begeistertes Hallo in Klasse 6 der Wilhelm-Busch-Schule. Denn dann kommt Dojan, ein ausgebildeter Therapiebegleithund, mit seinem Herrchen, Jürgen Ostermann, in die Schule, um mit den Jungen und Mädchen und ihrer Klassenlehrerin Christa Böwer zu arbeiten.

Sie lernen Wichtiges über den Umgang mit Hunden, und sie erleben, dass auch ein Hund lernen und das Gelernte zeigen kann. Der schwarze Labrador zum Beispiel bleibt zum Beispiel so still liegen, dass ihm die Schülerinnen und Schüler kleine Gegenstände auf den Rücken legen können. Natürlich gibt er auf Kommando Pfötchen. Für mutige Jungen und Mädchen in der Klasse dient er sogar als Kuschelkissen. "Am tollsten ist, wenn Dojan rechnet", meint Björn.

Jürgen Ostermann freut sich, wenn "seine" Schüler mit viel Freude und Vertrauen in der Stunde dabei sind. "Ich habe viele Erfahrungen mit Dojan bei Erwachsenen in Behinderteneinrichtungen und Altenheimen gemacht, aber diese Erfahrungen mit den Kindern in der Wilhelm-Busch-Schule sind für mich etwas ganz Besonderes", sagt Ostermann.

Besonders im Bereich der Sozialentwicklung, wie zum Beispiel bei der Rücksichtnahme auf andere oder beim Aufbau von Selbstvertrauen, kann Dojan immer wieder unterstützen. Er bringt die Schüler zum Lachen und fordert von ihnen Fähigkeiten ein, die sie ganz selbstverständlich erfüllen. Dies kann durchaus im Gegensatz zum Unterricht stehen, wo Verweigerung von oder Diskussionen über Anforderungen immer wieder Thema sind. Und auch über die Lautstärke in der Klasse muss, wenn der Hund da ist, nicht gesprochen werden. Alle wissen, dass Hunde ein sehr feines Gehör haben, und verhalten sich entsprechend leise.

Für alle Schülerinnen und Schüler ist es selbstverständlich, dass sich Dojan zwischendurch ausruhen muss, weil es auch für ihn anstrengend ist. Dann lassen sie ihn gemütlich auf seiner Decke liegen und arbeiten mit seinem Herrchen.

Die Ausbildung eines Therapiebegleithundes ist eine langwierige und ernsthafte Angelegenheit, bei der Halter und Hund immer wieder ihr Wissen und Können unter Beweis stellen müssen. "Ich bin sehr glücklich, dass ich Jürgen Ostermann mit seinem Hund für unsere Schule gewinnen konnte. Beide sind bestens ausgebildet und zu einem festen Bestandteil in unserer Schule geworden", freut sich Schulleiterin Vera Wennemann. Auch die Klasse möchte die regelmäßige Stunde mit Dojan nicht mehr missen.

(Artikel und Bild aus: Bramscher Nachrichten)

Spendenaktion Wasserbett

Spendenaktion Wasserbett

Der Förderverein bittet um Spenden für ein Wasserbett.

Speiseplan 19. - 20.07.

Termin-Vorschau

  • 21.07. Zeugnisse

  • 22.07. - 01.09. Sommerferien

  • 02.09. Schulbeginn

zuletzt aktualisiert am:

18.07.2021

Wo steht was? | Datenschutz | Impressum