Mofa-Kurs

Einige Schüler unserer Schule nehmen an einem Mofa-Kurs teil, der von Herrn Engelmann geleitet wird. Dort wird zum einen die Theorie gelernt, das heißt Verkehrsregeln und Vorschriften. Zum anderen wird auch das Mofa fahren praktisch geübt. Die Schüler bekommen beim erfolgreichen Besuch dieser AG eine Bescheinigung, die sie zur Prüfung beim TÜV berechtigt. Dort erhalten sie dann nach erfolgreicher Prüfung die Prüfbescheinigung, die sie beim Fahren im Straßenverkehr immer bei sich führen müssen.

Vor kurzem war auch ein Polizist von der Polizei Bramsche zu Besuch, der die Schüler über bestimmte Regeln und Vorschriften im Zusammenhang mit dem Mofa fahren aufgeklärt hat. Der Polizist hat viel über Tuning und Strafen erzählt. Er hat uns erklärt, was man machen darf und was nicht. Die Mofas sollten immer funktionieren und gut gepflegt sein. Ein Mofa darf höchstens 25 km/h fahren. Aber so genau bekommen das die Hersteller nicht hin. Wenn das Mofa höchstens 30 km/h fährt, dann drückt der Polizist vielleicht ein Auge zu.

Nils und Nastret
(Teilnehmer der Mofa-AG)

Aktuell

Einladung zum Tag der offenen Tür

Einladung zum Tag der offenen Tür

Am 25. Januar darf die Schule besichtigt werden.

Speiseplan 14. - 18.01.

Termin-Vorschau

  • 25.01. Tag der offenen Tür

  • 31.01. + 01.02. Winterferien

zuletzt aktualisiert am:

12.01.2019

Wo steht was? | Termine | Datenschutz | Impressum