Schulobstprogramm

Seit einem Jahr gibt es das Schulobstprogramm in Niedersachsen. Auch für Bramscher Grundschüler gibt es das Angebot, dreimal wöchentlich frisches Obst und Gemüse in Bioqualität geliefert zu bekommen.

Der Biolandhof und die Gemüsegärtner in Kalkriese, die im Raum Engter, bei der Wilhelm-Busch-Schule und im weiteren Osnabrücker Land tätig sind, sind jetzt schon mit der Planung für das kommende Schuljahr beschäftigt. Liefervereinbarungen werden geschlossen, dann wird im Landwirtschaftsministerium ermittelt, für wie viele Schulen die EU-Mittel reichen. Was einmal gemeldet ist, ist dann nicht mehr zu verändern. Bei aller Zufriedenheit mit dem Programm an sich findet Heidebreck das eigentlich schade.

Udo Engelke, der das Programm bei den Gemüsegärtnern koordiniert, ist rundum zufrieden: "Alle sind begeistert. Schulobst ist ein Erfolgsmodell." Was den Bramscher Kindern geliefert wird, ist definitiv biologisch angebaut. Für manche Kinder hat dies einen positiven Nebeneffekt, hat Heidebreck erfahren: "Dann vertragen sogar manche Kernobstallergiker wieder Äpfel."

Aktuell

Sportivationstag

Sportivationstag

Unsere Schüler machen ihr Sportabzeichen.

Speiseplan 15. - 18.10.

Termin-Vorschau

  • 18.10. Gesamtkonferenz

  • 09.11. Herbstfest

  • 23.11. Elternsprechtag

zuletzt aktualisiert am:

16.10.2018

Wo steht was? | Termine | Datenschutz | Impressum