Chronik

Unsere Schule hat im Jahr 2014 ihr 50-jähiges Bestehen gefeiert. Außerdem trägt Sie nun seit über 35 Jahren den Namen "Wilhelm-Busch-Schule". Grund genug, einen Blick zurück auf die Geschichte unserer Schule zu werfen.

Jahr

Ereignis

1964

Gründung der Sonderschule (noch unter dem Namen "Gustav-Lesemann-Schule") in einem Anbau der alten Webschule in Bramsche an der Heinrichstraße (mit 60 Schülern in 3 Klassen)

1968

Umzug in das neue Gebäude an der Schleptruper Straße 64 (nun mit 124 Schülern in 6 Klassen)

1971

Erstmalige Beschulung von geistig behinderten Schülern

1973

Einzug in den Erweiterungsbau (mit nunmehr 165 Schülern in 10 Klassen)

1983

Bezug des zweiten Erweiterungsbaus

1987

Der langjährige und zugleich erste Schulleiter unserer Schule Herr Holewa geht in den Ruhestand.

1989

Umbenennung der Schule in "Wilhelm-Busch-Schule", nachdem die zweifelhafte Rolle des vorherigen Namensgebers Gustav Lesemann während der Zeit des Nationalsozialismus bekannt geworden war

Anlässlich des 25-jährigen Bestehens der Schule wird eine Festschrift erstellt und ein großes Schulfest gefeiert.

1989

Frau Dunker-Strunk wird neue Schulleiterin.

2009

Frau Wennemann wird neue Schulleiterin. Sie löst Frau Dunker-Strunk ab.

2014

Festakt zum 50-jährigen Bestehen der Schule

Aktuell

Getränkespender

Getränkespender

Klasse 7 baut einen Getränkespender.

Termin-Vorschau

  • 31.01. Zeugnisse

  • 01. + 02.02. Winterferien

Wo steht was? | Termine | Impressum